Was kostet der Click?

Verursachungsgerechte Kostenverrechnung für IT Services

Präsentation von Dr. Klaus Fochler, 2016

Auf der 12. DIIR IT-Tagung referierte Dr. Fochler zum Thema Verursachungsgerechte Kostenverrechnung für IT Services. In der Präsentation erläuterte er, dass Unternehmen die Kosten ihrer IT Services verursachergerecht bestimmen müssen, um unternehmerischen Fehlentscheidungen vorzubeugen. Was kostet der Click, oder wie hoch sind die IT-Kosten beim Check-in eines Passagiers am Automaten einer Airline? Welche IT-Kosten fallen bei der Bearbeitung eines Schadensfalls im Workflow-System einer Versicherung an? Dr. Fochler zeigte auf, wie die Kosten von IT Services verursachungsgerecht berechnet werden können, zum Beispiel anhand kaskadierender IT-Wertschöpfungsketten.

Vom 23. bis 24. Mai 2016 veranstalteten das DIIR e.V. und das ISACA Germany Chapter e.V. das jährliche Fachforum für IT-Assurance und IT-Audit. An der zweitägigen Tagung nahmen über einhundert interne und externe IT-Prüfer sowie prüfungsnahe Berater und IT-Führungskräfte teil. Der Fokus der Veranstaltung lag auf neuen Methoden, Instrumenten und Erfahrungen in der IT-Revision mit dem Fokus auf IT-Audit, IT-Management/IT-Governance und IT-Sicherheit.

Das Deutsche Institut für Interne Revision (DIIR e.V.) ist ein gemeinnütziges Institut zur Förderung und Weiterentwicklung der Internen Revision in Deutschland. Es wurde 1958 gegründet und hat über 2000 Mitglieder aus allen Bereichen der Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung.

Dr. Fochler steht als Referent zu diesem Thema zur Verfügung. Sprechen Sie uns bitte an.

Nachweis

DR. FOCHLER, Klaus, 2016. Verursachungsgerechte Kostenverrechnung für IT Services. 12. DIIR IT-Tagung, Frankfurt am Main, 23. bis 24. Mai 2016.